Jahreswechsel Tipps und Tricks

1.1 Notwendige Arbeiten zum Jahreswechsel

 

1.Kontenstamm anlegen

2.Übernahme der Anfangsbestände

3.Anlegen von Kassen- und Bankbüchern

4.Einstellung der Belegnummern in den Buchungsmasken und im Faktura Modul

 

1.2 Kontenstamm anlegen

 

Die Anlage des Kontenstamms erfolgt über den Menüpunkt:

 

Finanzbuchhaltung >Kontenstamm übernehmen

 

Dabei sind folgende Checkboxen zu aktivieren:

 

  • Vorjahreskontenplan
  • Konten
  • Kennzahlen
  • Steuerschlüssel
  • KoSt
  • KoTr

 

 

Dann können Sie auswählen aus welchem Jahr und von welchem

Mandanten der Kontenrahmen in das neue Jahr übernommen werden soll.

Tipp: Übernehmen Sie bitte auf keinen Fall mehrere

Kontenrahmen, da diese sonst gemischt werden!!!

 

1.3 Übernahme der Anfangsbestände

 

Für die Übernahme der Anfangsbestände wurde ein Automatismus in das

Programm eingebaut.

 

Sie können die Anfangsbestände mit dem Jahreswechselassistenten über-

nehmen:

 

Finanzbuchhaltung >Jahreswechsel

 

Wählen Sie bitte den Mandant und die Gruppe der Konten aus, für die die

Vorträge erzeugt werden sollen. (Es können vom Programm nur Vorträge

für Konten erzeugt werden, die die Kennzahl Bilanz haben.)

 

Es sind 3 Arten der Erstellung von Vorträgen im Programm vorgesehen:

 

1.vorläufige Übernahme (auf Null)

Diese Option setzt die vorläufigen Anfangsbestände wieder zurück, mit Option 2 ist es dann möglich, die vorläufigen Anfangsbestände wieder mit dem Vorjahr in

Übereinstimmung zu bringen.

 

2.vorläufige Übernahme (ohne Buchungen)

Diese Option wurde eingeführt, da bis zum Zeitpunkt der Erstellung und Prüfung der Bilanz in der Regel einige Monate vergehen und die Buchhaltung für das Folgejahr begonnen werden musste. Es werden keine Buchungen erzeugt und die Werte in die Felder "vorl. AB Soll" bzw. "vorl. AB Haben" übernommen.

Wurden im Vorjahreszeitraum Nachbuchungen vorgenommen lassen sich die vorl. AB mit Option 1 wieder auf "0,00" setzen und dann neu generieren.

Die vorl. AB werden in der Summen- und Saldenliste und in der Bilanz berücksichtigt, erscheinen aber nicht auf den Kontendrucken.

 

3.entgültige Übernahme (mit Buchungen)

Bei Vorliegen der geprüften Bilanz und Einarbeitung der letzten Buchungslisten können die Eröffnungsbuchungen erzeugt werden. Dazu müssen zunächst mit Option 1 die vorl. AB auf "0,00" gesetzt werden. Bei Klick auf den Button werden Buchungen erzeugt und in einem gesonderten Buchungsstapel "Eröffnungsbuchungen" abgelegt. Diese müssen nach Kontrolle (Druck Primanota, bzw. vorl. Kontendruck) aktualisiert werden.

 

Sollten nach der endgültigen Übernahme der Vorträge noch Buchungen im Vorjahr erfolgen kann die endgültige Übernahme der Vorträge wiederholt werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Eröffnungsbuchungen aktualisiert worden sind. Das Programm

berechnet dann die Differenz und erstellt Eröffnungsbuchungen in Höhe der Differenz.

 

1.4 Anlegen von Kassen- und Bankbüchern

 

Durch die endgültige Übernahme mit Buchungen wird für alle als Geldkonten Bank/Kasse) gekennzeichneten Konten der Anfangsbestand in der Bankpflegedatei/ Kassenpflegedatei automatisch gesetzt. Es muss in der Bankpflegedatei/ Kassen-

pflegedatei lediglich die entsprechende, aktuelle Belegnummer eingegeben werden.

 

1.5 Einstellung der Belegnummern in den Buchungsmasken und im Faktura Modul

 

1.5.1 Einstellung der Buchungsnummern

 

Die Linear FIBU bietet Ihnen die Möglichkeit für die in den unterschiedlichen Buchungsmasken erfassten Belege gesonderte Belegnummern zu verwalten.

Damit die Belegnummer für jeden Erfassungsstapel jedes Jahr wieder mit

1 beginnt, müssen diese am Jahresanfang manuell vergeben werden.

Die Einstellung erfolgt je Buchungsmaske mit Klick auf den Icon Einstellungen.

 

1.5.2 Einstellung der Journalnummern

Die Einstellung der Journal- bzw. Kameralistiknummer nehmen Sie unter

"Finanzbuchhaltung >Service >Buchungsnummer"

Klicken Sie auf den Icon “+“, geben Sie das Jahr 2013 und jeweils die

Belegnummer 1 ein.

Bestätigen Sie die Eingaben mit “OK“

 

1.5.3 Setzen der Rechnungsnummern

 

Damit der Nummernkreislauf der Rechnungen jedes Jahr wieder mit der, hier im Beisp. Rg.Nr. 2013000, beginnt

müssen Sie unter “Adressverwaltung >Rechnungen >RgNr setzen“ die erste Rechnungsnummer für das neue Jahr manuell eingeben. Dazu klicken Sie auf das +

Zeichen, erfassen die erste Rechnungsnummer in der leeren Zeile und speichern die Eingabe mit dem schwarzen Häkchen.

Nach der Eingabe bitte mit “OK“ den Menüpunkt verlassen.

 

Damit haben Sie alle Vorbereitungen für den Einsatz der Linear Software im neuen Jahr getroffen.

 

SHOP
Test Icons