Abweichender Kontoinhaber

Das Programm verlangt bei einem abweichenden Kontoinhaber immer eine Emailadresse, warum? Und kann ich auch ohne diese die Lastschrift nachher erzeugen?

Nein, Sie benötigen keine E-Mail-Adresse des abweichenden Zahlers für den SEPA-Einzug. Es ist nur ein Hinweis, den Sie mit ok wegklicken können. In erster Linie geht es hierbei um die Adresse, da Sie ja nach der neuen Gesetzeslage, die abweichenden Zahler anschreiben müssen, dazu benötigen Sie nun mal die Anschrift.

Beitragseinzug kann nicht ausgeführt werden

alle ausgewerteten Datensätze werden nur grau hinterlegt angezeigt

Wenn Sie unter Finanzen -> Beitragseinzug –> Beitragseinzug bearbeiten in der Ansichtsübersicht nur grau hinterlegte Datensätze angezeigt bekommen, heißt das, dass Sie für diese Auswertung/Sollstellung schon eine SEPA-Datei erstellt haben.

Wenn diese Auswertung noch nicht an die Bank gegeben werden konnte – etwa da die XML-Datei fehlerhaft war – müssen Sie die SEPA-Datei erst wieder zurücksetzen, um mit den korrigierten Daten den Beitragseinzug erneut durchzuführen.

Beitragseinzug mit Lastschriftassistenten

keine Anzeige der Daten in der Maske für den Beitragseinzug.

Das kann vorkommen, wenn Sie den Lastschriftassistenten benutzt haben, es dann zu Problemen beim Lastschrifteinzug kam und Sie den Beitragseinzug über den Lastschriftassistenten erneut starten möchten.

Gehen Sie auf Finanzen -> Beitragseinzug -> Beitragseinzug bearbeiten. Starten Sie dort die Auswertung Ihrer Beiträge, die per Lastschrifteinzug vereinnahmt werden sollen erneut, indem Sie ggf. Auswahlkriterien setzen und dann auf den Button „Datensätze auswerten“ klicken.

HBCI Meldungen im Überblick

0010 Auftrag entgegengenommen

Erhalten Sie nach Absenden Ihres Lastschriftauftrags oder Ihrer Überweisung die HBCI-Meldung 0010 bedeutet das, dass Ihr Auftrag entgegengenommen wurde und nun in Bearbeitung ist.

0020 Auftrag ausgeführt

0020 heißt: der Auftrag wurde ausgeführt.

3060 Teilweise liegen Warnungen/Hinweise vor

Die Meldung "3060 Teilweise liegen Warnungen/Hinweise vor" tritt im Rahmen der HBCI-Kommunikation auf. Diese Meldung können Sie ignorieren, klicken Sie einfach auf OK und fahren Sie fort.

Beitragseinzug und Online Banking

Hinweise und Fehlermeldungen liegen meist an fehlerhaften Auftragsdaten (z.B. falsche Bankverbindung, ungültige Zeichen oder die fehlerhafte Eingabe einer Mandatsnummer oder einer IBAN – etwa, wenn diese mit Leerzeichen eingegeben wird).

Möglicherweise wird auch eine Funktion von der Bank nicht unterstützt – z.B., wenn das Vereinskonto noch nicht für das SEPA-Verfahren freigeschaltet wurde.

Manchmal gibt es Probleme mit der Authentifizierung/Signatur oder die  Verbindung zum Bankrechner ist unterbrochen.

Installation Lexware Vereinsverwaltung

Installation im Betrieblichen Netzwerk

 

1 Rechner der als Server fungiert:

4 GB RAM

250 GB Festplattenspeicher frei.

Betriebssystem Windows 7 oder höher bzw. die entsprechenden Microsoft Server Betriebssysteme

Auf diesem Rechner wird bei der Installation ein Microsoft SQL Server 2008 Express mit Tools installiert. Es gelten die Installationsanforderungen für den Microsoft SQL Server.

Es muss ein Pfad freigegeben worden sein in dem die USER lese / Schreibberechtigungen haben.

Benutzer Passwort gesperrt

Ich habe kein Passwort vergeben, aber bekomme jetzt doch die Aufforderung einen Benutzer und ein Passwort zu vergeben. Ich komme nicht mehr ins Programm

Antwort: Sie kommen jederzeit wieder ins Programm, wenn Sie als Benutzer Haufe und als Passwort Haufe eingeben. Um zu sehen, welche Passwörter hinterlegt sind, können Sie bei der Passwortabfrage als Benutzer SYSVER und als Passwort OBERBOSS eingeben.

SEPA fehlerhafter Aufbau

Meldung: Sepa Auftrag wird von Bank nicht ausgeführt (9030)
Sepa fehlerhafter Aufbau (MDC 16710200017) (9130)
Was ist zu tun?

Antwort: Bitte führen Sie als erstes noch - falls nicht bereits geschehen -unter Extras -> Updates das Service-Release aus.

SEPA Einzug fehlerhaft Zweiter Versuch

Beim Beitragseinzug ist ein Fehler passiert, diesen habe ich bereinigt. Jetzt kann ich aber den Einzug nicht mehr starten; die Datensätze sind alle grau hinterlegt.

Antwort: Sie müssen die SEPA-Datei erst wieder zurücksetzen, um mit den korrigierten Daten den Beitragseinzug erneut durchzuführen. Gehen Sie auf Finanzen -> Beitragseinzug -> Beitragseinzug bearbeiten auf den Reiter Lastschriften und klicken Sie auf den Button XML-Protokoll. Es öffnet sich eine neue Maske. Klicken Sie dort auf XML zurücksetzen.

HKSLA Segment nicht gefunden

Bei der Übersendung der SEPA-Datei an die Bank kommt die Meldung „HBCI Rückmeldung (3060) HKSLA-Segment nicht gefunden“

Antwort: Die Fehlermeldung lautet, dass Ihr Konto für SEPA-Sammellastschriften nicht freigegeben ist. Bei der Meldung handelt es sich um eine Rückmeldung des HBCI-Servers der Bank.

Sprechen Sie mit Ihrer Bank und klären Sie das.

Laden Sie sich in jedem Fall die neueste Version der DDBAC herunter unter http://www.ddbac.de/index.php/ddbac-download.

SHOP