QuickVerein und Lexware Vereinsverwaltung Premium Informationen

Der Nachfolger von QuickVerein heißt Lexware Vereinsverwaltung

Wichtige Info für bestehende Kunden: Es wird keine Versionen QuickVerein und QuickVerein Plus 2016 mehr geben. Alle Kunden werden Anfang  Februar per Post informiert und erhalten ein attraktives Alternativangebot. Der Support für die bestehenden QuickVerein-Versionen am Markt läuft selbstverständlich weiter. Optimaler Nachfolger für Neukunden ist die Lexware vereinsverwaltung (premium) 2016.

 

Avast Virenscanner

Avast Virenscanner blockiert Lexware > Prozess wird mit einigen KB angezeigt, Prozess lässt sich nicht beenden

avast antivirus lexware Vereinsverwaltung

AVAST Console starten > Einstellungen >Ausnahmen > Programmverzeichnis von Lexware anhaken > Bestätigen

Ggf. muss der PC neu gestartet werden.

 

Kontangaben und führende Nullen

Fehlermeldung bei der Erstellung der SEPA-Datei „Nullen fehlen in der Kontonummer“

Diese Fehlermeldung kommt manchmal, wenn Kunden noch eine ganz alte Kontonummer haben, die noch nicht 10-stellig ist. Bei der Umstellung auf IBAN und BIC wurden dann die fehlenden Stellen mit Nullen aufgefüllt. Das führt manchmal zu Problemen.

 

Tangenerator startet nicht

Bei der Übertragung der SEPA-Datei an die Bank, kann keine Verbindung mit der Bank hergestellt werden (Tangenerator startet nicht)

Das Problem wird durch eine fehlerhafte bzw. unvollständige DDBAC-Installation verursacht, wodurch die ddBACOptTan.exe im Ordner „C:\Program Files (x86)\Common Files\DataDesign\DDBAC“ fehlt.

Gehen Sie unter www.ddbac.de und installieren Sie sich die DDBAC.exe erneut. Dadurch wird eine Reparatur durchgeführt und die fehlende Datei wird nachinstalliert.

Ungültiger Spaltenname

Meldung beim Versenden der SEPA-Datei: ungültiger Spaltenname: MaxAnzLastProXmlDatei

Schließen Sie das Programm und gehen Sie anschließend in das Programmverzeichnis C:\Program Files (x86)\Lexware\Vereinsverwaltung bzw. C:\Program Files\Lexware\QuickVereinSQL und führen Sie die UpdHaufe.exe bzw. die UPDQuick.exe noch einmal aus.

Mandatsnummer fehlt

Fehlermeldung beim Erstellen der Lastschriftdatei: MandatsNr fehlt Adressnummer 718 (oder eine andere)

XML-Datei wird nicht übergeben

Eine XML-Datei wird nicht übergeben, da die Anzahl der Transaktionen zu hoch ist

Bei den meisten Banken können in einer SEPA-Datei nicht mehr als 500 Transaktionen verarbeitet werden (häufig sind es sogar noch weniger!). Aus diesem Grund müssen die SEPA-Einzüge geteilt werden.

Lastschrifteneinzug über ein Bankingprogramm

Ich möchte den Lastschrifteinzug nicht über das Programm, sondern über ein anderes Bankingprogramm wie z.B. Starmoney an die Bank geben. Geht das?

Ja das ist möglich. Bitte gehen Sie unter Assistenten -> Einrichtungsassistent auf die Seite Bankverbindungen anlegen und setzen Sie ein Häkchen bei „Konto für SEPA-Zahlungsverkehr“.

Führen Sie die Sollstellungen durch und wechseln Sie auf Finanzen -> Beitragseinzug -> Beitragseinzug bearbeiten -> Reiter Auswahl.

Erstlastschriften erzeugt

Es werden immer Erstlastschriften erzeugt, obwohl wir schon einmal einen SEPA-Einzug mit dem Programm erstellt haben

Das liegt vermutlich daran, dass Sie die XML-Datei (Sepa-Datei) mit einem externen Banking-Programm an Ihre Bank übermittelt haben. Damit das Programm Ihre Lastschriften korrekt als Folgelastschrift ausweist, müssen Sie noch ein Datum für die letzte Verwendung des SEPA-Mandates setzen.

XML Datei wurde nicht erstellt

Meldung Mandanten IBAN fehlt – Mandanten BIC fehlt

Die Meldung „Mandanten IBAN fehlt! Mandanten BIC fehlt! XML Datei nicht gespeichert!“ erhalten Sie, da unter Vereinsdaten -> Bankverbindungen für Ihre Bank noch keine Bankverbindung eingetragen wurde oder die Bankverbindung zwar hinterlegt, aber kein Häkchen im Kontrollkästchen „Konto für SEPA-Zahlungsverkehr“ gesetzt wurde.

Gehen Sie im Programm auf Vereinsdaten -> Bankverbindungen und tragen Sie diese Angaben nach.

SHOP